Massage

Die Massage zählt nicht ohne Grund zu den ältesten Therapien, denn noch heute reagieren wir bei Muskelschmerzen intuitiv so, wie es schon unsere Urahnen taten: Wir streichen, reiben und kneten mit der Hand über die schmerzende Stelle. Bei der Massage wird der Spannungszustand der Muskulatur und des Gewebes beeinflusst. Nur wenige Therapieformen haben einen ähnlich breiten Wirkungsgrad wie die Massage. Die richtigen Handgriffe lockern nicht nur die Muskulatur und steigern die Durchblutung, sie wirken auch schmerzlindernd. Stauungen des Zellgewebes und Lymphbereichs sowie Verklebungen wie etwa bei Narbengewebe können sich besser lösen. Der Hautkontakt, die Stoffwechselanregung und die Entspannung wirken sich positiv auf die physische und psychische Verfassung aus.

Es bietet sich an, den Körper durch eine Wärmeanwendung optimal auf die Massage vorzubereiten.

Neben der sehr beliebten klassischen Rückenmassage können Sie sich bei uns auch mit einer Gesichtsmassage verwöhnen lassen, bei einer Fußmassage entspannen oder die energetisierende Wirkung der Breuß-Massage genießen.